Finanzierung

Das Studium finanzieren - auch ohne die Eltern!

Leider gibt es fast nichts umsonst im Leben, und mal ehrlich - von Luft und Liebe wird doch keiner satt, oder?  Pflichtlektüre, Exkursionen und das Mensaessen wollen ebenso bezahlt werden wie das Feierabendbierchen, neue Schuhe oder eine Kinokarte. In einigen Studentenstädten sind außerdem die Mieten sehr hoch und steigen zudem zusehends. Mit 300 bis 400 Euro kommt ihr in vielen Städten schon lange nicht mehr aus. Manchmal reicht das BAföG nicht mal mehr, um am Wochenende die Sorgen des Alltags zu vergessen. Das ist trotzdem noch lange kein Grund Trübsal zu blasen, denn es gibt Möglichkeiten, die gähnende Leere im Portmonai zu beseitigen!

Jobmensa stellt euch einige verschiedene Arbeitsmodelle für Studenten vor. Hier könnt ihr das richtige für euch finden, um ein paar Euros dazu zu verdienen. Die verschiedenen Modelle lassen sich mit dem ein oder anderen Studium super in Einklang bringen. So könnt ihr durch die Arbeit nicht nur ein paar Scheinchen verdienen sondern auch praktische Erfahrungen sammeln, die die meist theoretisch gehaltenen Vorlesungen ergänzen.

Und dann gibt es neben dem Studentenjob ja schließlich noch eine altbewährte Methode: Sparen. Münze für Münze wird bei Seite gelegt, um eine Reise, ein Auto oder sonstige Herzenswünsche wahr werden zu lassen. Ihr denkt. dass ihr nicht so der Spartyp seid? Als Student genießt ihr einige Vorteile, zum Beispiel auch Studentenrabatte. Diese gelten auch für Dinge, die ihr euch ohnehin gekauft hättet, zum Beispiel für Kinokarten, Schwimmbadtickets oder Eintrittskarten für den Zoo. Da wird jeder zum stolzen Sparfuchs!

Klick dich durch unseren Ratgeber und erfahre, wie du das Schrumpfen des Geldbeutels umgehen kannst.

 

Unsere neuesten Jobs

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.