Studium finanzieren: Geld verdienen mit Studentenjobs

Das denken Studenten über ihre Nebenjobs

Um das Studium finanzieren zu können, geben Hochschülerinnen und Hochschüler am Nebenjobmarkt jeden Tag richtig Gas. Lohn der Mühen: durchschnittlich 9,42 Euro pro Stunde im Gesamtsemester – 9,70 Euro sogar in den Semesterferien. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt die Studienreihe „Fachkraft 2020“ von Jobmensa in Kooperation mit der Maastricht University. Erhoben wurden die diesem Artikel zugrunde liegenden Daten für das Sommersemester 2013. Rund 20.000 Studenten aus dem Jobmensa-Netzwerk haben teilgenommen.

Bei Jobsuche Hauptmotiv für Studenten: Geld verdienen

Die Motivation, sich zusätzlich zur Deckung des täglichen Grundbedarfs etwas leisten zu können, kann als der Hauptgrund für studentisches Jobben betrachtet werden. 85 Prozent der bei der Erhebung zur Studienreihe „Fachkraft 2020“ befragten Teilnehmer konnten dies bejahen. Es folgen die Motivlagen „finanziell unabhängig sein“ mit einer Zustimmung von 73 Prozent und der Wunsch, „praktische Erfahrungen und beruflich wegweisende Kontakte“ zu sammeln (60 %).

Dagegen spielt der weiche Faktor “Spaß am Job” lediglich eine untergeordnete Rolle (40 %) – ebenso wie die Motivlage “mangelnde Auslastung durch das Studium”, die bei der Finanzierung des Studiums durch einen Job für gerade einmal 9 Prozent der Befragten eine Rolle spielt.

Motive zur studentischen Arbeit zusammengefasst

(Quelle: Jobmensa / Maastricht University)

  1. Sich etwas leisten können....................................85%

  2. Finanziell unabhängig sein....................................73%

  3. Praktische Erfahrungen / berufliche Kontakte....60%

  4. Spaß am Job haben................................................40%

  5. Wenig Auslastung durchs Studium........................9%

Nebenjob mit Fachbezug erhält Bestnoten

  1. Für Studenten, die Geld verdienen wollen, sind Nebenjobs mit inhaltlichem Bezug zum Studium von besonderer Bedeutung. Denn den Ergebnissen der Studienreihe „Fachkraft 2020“ zufolge sind es gerade solche Stellen, die Hochschülerinnen und Hochschülern nicht nur finanziell, sondern auch hinsichtlich der beruflichen Karriere dienlich sind.

    Doch: Obwohl 85 Prozent der Befragten Nebenjobs mit Fachbezug zum Studium anstreben, spielen diese in der Arbeitsrealität nur in 29 Prozent der Fälle eine Rolle. Damit ist hier eine beträchtliche Abweichung zwischen Anspruch und Wirklichkeit zu attestieren. Es folgen vergleichende studentische Einschätzungen zu Nebenjobs mit und ohne Fachbezug zum Studium.

                                                mit Fachbezug          ohne
1) Größere Jobauswahl                  19.5 %               80.5 %

2) Mehr zeitliche Flexibilität         29.1 %              70.9 %

3) Bessere berufl. Perspektive      94.6 %                5.4 %

4) Positive Effekte fürs Studium   95.4 %                4.6 %

5) Höherer Stundenlohn               67.0 %               33.0 %

Wo wird am meisten mit Fachbezug zum Studium gearbeitet?

Bei der Finanzierung des Studiums kommen Nebenjobs mit Fachbezug vor allem in der Informatik zum Tragen, wo fast 37 Prozent aller Stellen diesem Profil entsprechen. Es folgen die Bereiche Kunst / Musik (36,6 %) und die Erziehungswissenschaften (36,0 %). Am wenigsten wird hingegen aufseiten der Physiker (20,3 %) und insbesondere der Juristen mit Fachbezug zum Studium gejobbt. Bei letztgenannter Gruppe spielen solche Stellen nur in 17 Prozent der Fälle eine Rolle.
 

Studentenjob hat inhaltlichen Bezug zum Fachbereich (Quelle: Jobmensa / Maastricht University)

  1. Informatik............................................36.6 %

  2. Kunst / Musik......................................36.3 %

  3. Erziehungswissenschaften.................36.0 %

  4. Psychologie.........................................34.0 %

  5. Sportwissenschaften..........................33.9 %

  6. Chemie.................................................32.1 %

  7. Medien / Kommunikation..................31.4 %

  8. Mathematik.........................................31.3 %

  9. Gesundheitswissenschaften..............30.8 %

  10. Religionswissenschaften....................30.2 %

  11. Wirtschaftswissenschaften................29.9 %

  12. Ingenieurwissenschaften...................28.6 %

  13. Biologie................................................28.3 %

  14. Sozial-/ Geisteswissenschaften..........27.6 %

  15. Sprach- und Kulturwissenschaften...25.3 %

  16. Andere Naturwissenschaften............23.2 %

  17. Physik...................................................20.3 %

  18. Rechtswissenschaft / Jura..................17.0 %

Unsere neuesten Jobs.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.