Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Externer Job
Bewerbung über Webseite des Unternehmens. Bewerbung über Webseite des Unternehmens.

studentische Hilfskraft (m/w/d) für Forschungskoordination / Presse / Öffentlichkeitsarbeit

MPI für europäische Rechtsgeschichte

Anzeigenbeschreibung

Wir sind ein international anerkanntes Forschungsinstitut und betreiben Grundlagenforschung auf dem Gebiet der europäischen Rechtsgeschichte.

Wir suchen zum 01.03.2020

eine studentische Hilfskraft (m/w/d)

für den Bereich Forschungskoordination / Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Ihre Aufgaben

  • Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei der Betreuung der Social-Media-Kanäle des Instituts (Facebook, Twitter, Instagram)
  • Unterstützung in der Erstellung des monatlichen Newsletters (Intranet, Newsletter)
  • Aktualisierung der Website (Fiona)
  • Eingabe und Pflege von Daten im Bereich des Gästeprogramms (Windows-SharePoint)

Ihr Profil

  • Immatrikulation an einer Universität oder Fachhochschule (mindestens im 2. Semester) in den Bereichen Kommunikationswissenschaften, Germanistik, Journalistik, Medienmanagement, Medien- bzw. Kulturwissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Erste Erfahrungen im Journalismus bzw. im Erstellen von Medienbeiträgen
  • Vertrautheit im Umgang mit den sozialen Medien
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Versierter Umgang mit MS-Office
  • Kommunikationsstärke, Zuverlässigkeit, Kreativität, Teamfähigkeit, Flexibilität
  • Interesse an der thematischen Ausrichtung des Instituts

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit einem angenehmen, freundlichen Arbeitsklima und ein attraktives Umfeld auf dem Unicampus Westend.

Die vorgesehene Arbeitszeit umfasst grundsätzlich 40 Stunden im Monat. Nach Absprache kann die Arbeitszeit variabel gestaltet werden.

Die Vergütung beträgt pro Stunde € 10,44 (Bachelorstudiengang oder Ähnliches) bzw. € 12,14 (Masterstudiengang).

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewer­bungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Kontakt
Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Kopie des Abiturzeugnisses und ggf. weiterer Unterlagen reichen Sie bitte bis zum 07.02.2020 online über https://www.rg.mpg.de/stellenangebote ein.

 

Einsatzort

  • Frankfurt am Main Nordend-West (60322)

Über das Unternehmen

Das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte (MPIeR) in Frankfurt am Main widmet sich mit seinen beiden Abteilungen seit seiner Gründung im Jahre 1964 der Erforschung der Geschichte des Rechts in und jenseits von Europa. Seine Forschungen, die Spezialbibliothek mit über 470.000 gedruckten Medieneinheiten und zahlreiche Kooperationen machen es zu einem Knotenpunkt der weltweiten scientific community, die die Vergangenheit und die Gegenwart unserer nationalen und transnationalen Rechtsordnungen erforscht.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung zu. Meine Zustimmung kann ich jederzeit über den Button “Zustimmung widerrufen” am Ende der Datenschutzerklärung widerrufen. Alternativ kannst du auch deine Einwilligung nicht erteilen, indem du hier klickst. Wir und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseiten für dich optimal zu gestalten und fort­laufend zu verbessern. Durch das Klicken des “Zustimmen“-Buttons stimmst du dieser Verarbeitung der auf Deinem Gerät gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke zu. Darüber hinaus willigst du gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter außerhalb der EU wie z.B. den USA deine Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weitere Details findest du in unserer Datenschutzerklärung .