Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Externer Job

Nachhilfelehrer in Erlangen, Nürnberg und München gesucht

Studentenring

Anzeigenbeschreibung

Der STUDENTENRING sucht Studierende und Doktoranden, die Interesse haben, Schülern bei ihren schulischen Problemen zu helfen. Besonders gefragt sind die Fächer: Mathematik, Physik, Chemie, Englisch, Französisch, Latein, Deutsch und Rechnungswesen für alle Schularten und Klassen.

Der Unterricht findet zu Hause beim Schüler statt. Die Termine können frei mit dem Schüler vereinbart werden. Die Anzahl der zu unterrichtenden Schüler wird von der Lehrkraft bestimmt.
 
Auch für Interessierte, die im Vorfeld noch keinen Nachhilfeunterricht erteilt haben, bietet der STUDENTENRING durch ein eigens erarbeitetes pädagogisches Konzept die Möglichkeit, Schüler zu betreuen.
 
Der Stundenlohn beträgt 13 EUR in Erlangen, 14 EUR in Nürnberg und 15 EUR in München
 

Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben mit Angabe der zu unterrichtenden Fächer, Klassenstufen, Motivation, Telefonnummer  und E-mail Adresse
  • Lebenslauf
  • Abitur-Zeugnis-Kopie
  • 1 Passfoto
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • evtl. sonstige Zeugnisse

 

Weitere Infos auf http://www.studentenring.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, gerne auch online:

jobs@studentenring.de

Einsatzort

  • Erlangen Innenstadt (91052)
  • München Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt (80336)
  • Nürnberg Maxfeld (90409)

Über das Unternehmen

Der Studentenring bietet seit 1997 Einzelnachhilfe zuhause beim Schüler in vielen Hochschulstädten an. Den Erfolg vom Studentenring verdanken wir unseren studentischen Lehrkräften, die großartige Arbeit leisten und sehr vielen Schülern bereits zu besseren Noten verholfen haben. Sie verstehen es, komplizierte Dinge auf einfache Art zu erläutern und damit das Interesse der Schüler für die Materie zu wecken. Wie John F. Kennedy einst bemerkte: Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.