Jobangebot

Werkstudent (m/w/d) - telefonische Kundenbetreuung bei einer renommierten Krankenkasse

Studitemps GmbH

Stellenbeschreibung

Für eine renommierte Krankenkasse suchen wir ab sofort Unterstützung in der telefonischen Kundenbetreuung (m/w/d).

Hast große Freude am direkten Kundenkontakt? Dann bewirb Dich jetzt!

Deine Aufgaben:
  • Du bist telefonischer Kundenberater 
  • Du bist der 1rst Contact  im Callcenter für die Versicherten 
  • Du klärst erste Fragen mit den Anrufern und leitest weiter zur Fachabteilung
  • kein Verkauf - nur Kundenbetreuung

Dein Profil:
  • Es ist sehr gern gesehen, wenn du bis zu 15h/ Woche arbeiten kannst
  • Du solltest sehr zuverlässig, loyal, pünktlich und vertrauenswürdig sein
  • Deine Deutschkenntnisse sind sehr gut, kein Englisch nötig
  • Du hast gute PC Kenntnisse
  • Du bist teamfähig und freundlich-  jung, dynamisch und wortgewandt

Eckdaten:

  • Arbeitszeiten: Montag - Freitag  zwischen 7.00 - 20.00 Uhr, Samstag 8.00 - 16.00 Uhr
  • gewünschtes Arbeitspensum: 15h/Woche
  • langfristiger Einsatz mit Übernahme nach 6 Monaten

Einsatzort

  • 01099 Dresden

Über Studitemps

2008 gegründet, ist Studitemps heute Deutschlands größter Personaldienstleister für Studenten. Jeden Monat registrieren sich über 13.000 Hochschüler auf unserer Jobbörse Jobmensa und finden einen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Nebenjob. Mit unseren beiden Marken Jobmensa und Studitemps sind wir ein verlässlicher Partner für beide Seiten und vereinfachen so den studentischen Arbeitsmarkt. Einmal registriert, hast du die Möglichkeit während deines Studiums für verschiedene Kundenunternehmen zu arbeiten und dir so deinen Lebensunterhalt zu verdienen oder praktische Erfahrungen für deinen Berufseinstieg zu sammeln. Sobald du dich beworben hast, erhältst du innerhalb weniger Tage ein Feedback von uns. Bisher fanden über 90.000 Studenten über uns ihren Studentenjob ‒ sicherlich auch bald du.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.