Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917

Darf's ein ähnlicher Job sein?

Für eine Bewerbung auf diesen Job kommst du leider zu spät. Wir haben aber ähnliche Vorschläge für dich.

Dein gesuchter Job
Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Praktikant/in Sport- und Eventmanagement

Sportainment Group GmbH

Anzeigenbeschreibung

Die SPORTAINMENT GROUP GmbH ist eine deutschlandweit tätige Sportagentur mit Niederlassung in Schwetzingen. Unser Kerngeschäft ist die Vermarktung von Sportprojekten und Sportevents. Wesentlicher Bestandteil innerhalb unserer Eventumsetzung stellt dabei unser bundesligaerprobter Laufparcours da, der über ein computergesteuertes Lichtschrankensystem eine genaue Messung verschiedener Laufdaten erlaubt. Seit 2012 führen wir damit die „speed4-Meisterschaften“, Deutschlands größtes Bewegungsprojekt an Grundschulen in Deutschland durch. Kinder sollen hier langfristig für Sport und Bewegung begeistert werden. Höhepunkt jeder „speed4-Meisterschaft“ ist das große Stadtfinale bei unseren Projektpartnern, bei welchem die schnellsten Grundschüler ermittelt werden. Mit den Projekten „SoccaDuell“ und „Sportsday“ kamen 2015 weitere Konzeptionen hinzu, welche die lokalen Sportvereine in ganz Deutschland fördern und unterstützen sollen. Nationale Projektpartner unserer Agentur sind u.a. Volkswagen AG, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG und Intersport. Weitere Informationen unter www.speed4.de oder auf facebook.

Als Praktikant/-in bei der Sportainment Group wirst Du schnell die verschiedenen Arbeitsbereiche der Projektarbeit kennenlernen: Sport- und Eventmanagement, Sportpädagogik, PR/Kommunikation, Logistik u.v.m.. Schwerpunkt des Praktikums ist die Mitarbeit in der operativen Eventumsetzung. Hier wirst Du schnell Verantwortung übernehmen und den Ablauf der Events schon nach wenigen Wochen mit steuern können.

Einsatzort

  • Schwetzingen (68723)
Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.