Das Gespräch

Während des Vorstellungsgesprächs

Wer in einem Vorstellungsgespräch sitzt, muss an tausend Dinge gleichzeitig denken.
Es kommt nicht nur darauf an, was man sagt, sondern auch wie. Die eigene Körpersprache kann alles Gesagte widerlegen und damit beim Personaler einen wenig authentischen Eindruck hinterlassen. Die Signale, die man durch seine Körpersprache, oder seine Mimik sendet, sind oft unbewusst. Sie werden unbewusst gesendet und unbewusst empfangen, trotzdem erweckt man bei seinem Gegenüber dadurch einen sympathischen oder unsympathischen, kompetenten oder inkompetenten Eindruck, dem sich derjenige durchaus bewusst ist.

In Vorstellungsgesprächen werden häufig die gleichen Fragen gestellt, daher kann man sich schon zu Hause Antworten zu den häufigsten Fragen überlegen um möglichst keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Ebenfalls schon zu Hause sollte man sich ein paar kluge eigene Fragen überlegen, denn selber Fragen stellen, zeigt immer ernsthaftes Interesse. Sich darauf vorzubereiten empfiehlt sich allerdings, denn mit den falschen Fragen, kann man sich auch leicht schaden.

Neuerdings werden vor dem eigentlichen Vorstellungsgespräch auch immer häufiger sogenannte Telefoninterviews durchgeführt. Warum das nicht so locker ist, wie es zunächst klingt, und wie man sich nach einem Vorstellungsgespräch verhalten sollte, wird hier genau erklärt.

Diese und viele andere wertvolle Tipps sollen dabei helfen sich richtig auf so ein wichtiges Gespräch vorzubereiten.

Unsere neuesten Jobs

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.