Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Studierenden (m/w/d) für das Projekt Impact Unit

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Anzeigenbeschreibung

Was ist eigentlich gute Wissenschaftskommunikation? Welche Wirkung hat welche Art von Wissenschaftskommunikation? Und wie gut funktionieren bestimmte Formate für verschiedene Zielgruppen? Diesen und weiteren Fragen geht WiD in der Impact Unit - Wirkung und Evaluation in der Wissenschaftskommunikation nach. Gemeinsam mit Partnern aus Praxis und Theorie werden Standards für Evaluations- und Monitoringprozesse erarbeitet und eine Online-Evaluationsplattform entwickelt. Damit leistet die Impact Unit einen Beitrag dazu, die Praxis der Wissenschaftskommunikation in Deutschland weiter zu professionalisieren und zu verbessern.

Ermöglicht durch eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden zu diesem Zweck Informationsmaterialien und Evaluationstools für verschiedene Formate entwickelt sowie eine Online-Plattform zur Durchführung quantitativer Befragungen zur Evaluation von Wissenschaftskommunikation entwickelt. Basis für diese Aktivitäten sind Analysen zu verschiedenen wissenschaftlichen Fragestellungen rund um Formate, Wirkungen und Ziele der Wissenschaftskommunikation sowie Workshops und Diskussionsrunden mit (internationalen) Stakeholdern.

Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Erstellung, Gestaltung und grafischen Umsetzung von Produkten und Tools zur Evaluation von Wissenschaftskommunikation
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen mit diversen Stakeholdern im Bereich Wissenschaftskommunikation (aus Forschung, Praxis und Förderung)
  • ggf. zukünftig Unterstützung bei der Umsetzung und redaktionellen Betreuung einer Online-Plattform zur Evaluation von Projekten der Wissenschaftskommunikation durch quantitative Befragungen
  • ggf. Recherchetätigkeiten im Bereich der Wissenschaftskommunikation

 

Anforderungen:

  • einschlägiges Hochschulstudium (mind. drittes Fachsemester) (idealerweise mit sozialwissenschaft- lichen oder psychologischen Bezügen)
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Grafik-Software (InDesign, Illustrator, Photoshop o. Ä.)
  • Erfahrungen im Veranstaltungs- und Projektmanagement wünschenswert
  • erste Erfahrungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation, Wissensvermittlung o.Ä. oder die Bereitschaft, sich zügig in das Themengebiet einzuarbeiten
  • Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden, insbesondere Literaturrecherche, von Vorteil
  • sichere Beherrschung der deutschen und idealerweise auch englischen Sprache in Wort und Schrift
  • selbstständige sowie ergebnis- und detailorientierte Arbeitsweise
  • Teamgeist, Engagement und die Bereitschaft sich in neue Arbeitsbereiche einzuarbeiten

Rahmen:

  • Arbeitszeit: 10 Stunden/Woche (ggf. mit der Option auf Erhöhung)
  • Vergütung: 12,50 € brutto/Stunde

Wir bieten Ihnen:

  • eine Tätigkeit an der Schnittstelle von Praxis und Theorie der Wissenschaftskommunikation
  • die Möglichkeit, idealerweise bis Ende 2023 im Projekt mitzuarbeiten
  • die Möglichkeit, an der wirkungsorientierten Weiterentwicklung und Professionalisierung der Wissenschaftskommunikation in Deutschland mitzuarbeiten
  • eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle mitten in Berlin (Absprachen zu Homeoffice und Arbeitsort sind gerade auch im Kontext der Corona-Pandemie individuell möglich)
  • flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre

Weitere Informationen zur Organisation: www.wissenschaft-im-dialog.de

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Studentische Hilfskraft Impact Unit“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 12. Dezember 2021 digital (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de.

Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Ricarda Ziegler.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.

Einsatzort

  • Berlin Mitte (10117)

Über das Unternehmen

Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung zu. Meine Zustimmung kann ich jederzeit über den Button “Zustimmung widerrufen” am Ende der Datenschutzerklärung widerrufen. Alternativ kannst du auch deine Einwilligung nicht erteilen, indem du hier klickst. Wir und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseiten für dich optimal zu gestalten und fort­laufend zu verbessern. Durch das Klicken des “Zustimmen“-Buttons stimmst du dieser Verarbeitung der auf Deinem Gerät gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke zu. Darüber hinaus willigst du gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter außerhalb der EU wie z.B. den USA deine Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weitere Details findest du in unserer Datenschutzerklärung .