Jobangebot

Studentische Aushilfe (m/w/d) für ein Schulbuchprojekt

Studitemps GmbH

Stellenbeschreibung

Bücherwürmer aufgepasst! Ihr habt oft Sehnsucht nach euren alten Schulbüchern? Dann haben wir genau den richtigen Job für euch, der nicht nur euren Geldbeutel füllt, sondern auch Erinnerungen an die unbeschwerte Schulzeit weckt.

Wir, Studitemps, suchen für unseren Kunden, V & V Dabelstein Logistik GmbH, motivierte Studenten für ein Schulbuchprojekt am Standort Ludwigshafen.

Deine Aufgaben:
  • Rücknahme von Schulbüchern
  • Einscannen der Schulbücher
  • Erstellung von Rücknahmescheinen
  • Einlagerung der Schulbücher

Das bringst du mit:
  • Du arbeitest zuverlässig und präzise
  • Du bist freundlich und hilfsbereit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt

Eckdaten:
  • Start des Einsatzes: Schulung am Donnerstag, den 06.06.2019, entweder von 10-12 Uhr oder von 13-15 Uhr
  • Einsatzzeitraum: Vom 11.06.2019 bis zum 16.08.2019
  • Arbeitszeit: Zwischen 8 und 17 Uhr
  • Arbeitspensum: ca. 15-20h/Woche


Haben wir dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung!

Einsatzort

  • 68219 Mannheim

Über Studitemps

Die Studitemps GmbH entstand 2008 aus dem Wunsch, jedem Studenten eine Jobgarantie zu geben, damit du Studium und Arbeit einfacher und entspannter miteinander verbinden kannst. Unsere Kundenunternehmen schätzen dich als flexiblen, motivierten und qualifizierten Mitarbeiter. Mit unseren beiden Marken Jobmensa und Studitemps sind wir verlässlicher Partner für beide Seiten und vereinfachen den studentischen Arbeitsmarkt. Weil wir wissen, welche Mitarbeiter unsere Kundenunternehmen suchen und deine Ansprüche an einen coolen Nebenjob kennen, schalten wir eine Job-Anzeige, wie du sie hier siehst. Sobald du dich beworben hast, erhältst du innerhalb weniger Tage ein Feedback von uns. Bisher haben über 30.000 Studenten einen Studentenjob bei Studitemps gefunden – sicherlich auch bald du.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.