Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Werkstudent/-in 10 Std/Woche für internationale humanitäre Hilfsorganisation

Handicap International e.V.

Anzeigenbeschreibung

Handicap International (HI) unterstützt weltweit Menschen mit Behinderung und andere besonders schutzbedürftige Menschen und kämpft gegen den Gebrauch von Landminen und Streubomben. HI ist Gründungsmitglied der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen (ICBL), die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat.

Zur Unterstützung der Spenderbetreuung in unserem Münchener Büro suchen wir ab März 2019 eine/n Werkstudent/-in für 10 Stunden pro Woche.

Ihre Aufgaben: 

  • Bearbeitung von Spenderanfragen per E-Mail, Post und Telefon
  • Pflege und Bereinigung der hausinternen Spenderdatenbank
  • Mitarbeit in anderen Bereichen nach Bedarf und Absprache

Ihr Profil:

  • Eingeschriebene/r Student/-in
  • selbstständige Arbeitsweise und PC-Affinität
  • idealerweise Erfahrung mit Datenbankarbeiten und/oder im Kundenservice
  • Verantwortungsbewusstsein, Kontaktfreude und Aufgeschlossenheit 
  • Freude an Teamarbeit

Umfang und Vergütung: 

10 Std/Woche à 12 € (Master, Staatsexamen, Diplom) bzw. 10 € (Bachelor)

Wenn Sie Teil unseres fröhlichen, engagierten Teams werden möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail bis 24.02.19! Bewerber/-innen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte senden Sie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse als PDF-Datei an unser Fundraising-Team: spenden@deutschland.hi.org

Noch Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns unter 089/54 76 06 33

Einsatzort

  • München Pasing-Obermenzing (81241)

Über das Unternehmen

Handicap International e.V. ist deutsche Sektion der internationalen Föderation Handicap International mit Sitz in München und Büro in Berlin. Handicap International setzt sich in rund 60 Ländern mit über 300 Projekten für Menschen mit Behinderung ein, insbesondere in Kriegs- und Krisengebieten, in der Nothilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Ein weiterer Schwerpunkt bildet das Engagement für das Verbot von Landminen und Streubomben. Handicap International ist Mitbegründer der internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen, Ko-Träger des Friedensnobelpreises 1997 und wurde 2011 mit dem C. Hilton Humanitarian Prize für außergewöhnliche Beiträge zur Linderung menschlichen Leidens ausgezeichnet.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.