Die ältesten Universitäten der Welt: Hier wird schon immer gebüffelt

03.05.2019

FunGut zu wissenStudienzeitStudiumUni
Author: Laura
Autor*inLaura
Der Backsteineingang der New York University

Universitäten können altbacken wirken: umständliche Bürokratie, verkrustete Strukturen, festgefahrene Hierarchien. Kein Wunder, denn viele Hochschulen sind alles andere als taufrisch. Mancherorts wird bereits seit Jahrhunderten geforscht, gelehrt und gelernt. Wo büffeln Student*innen schon am längsten? Und welche Traditions-Uni hat ihre Student*innen in den hauseigenen Knast gesteckt?

Welche Bildungsstätte die Auszeichnung “Älteste Universität der Welt” tatsächlich verdient, lässt sich nur schwer sagen. Gleich mehrere Hochschulen beanspruchen den Titel für sich. Je nachdem, auf weches Kriterium Wert gelegt wird, fällt die Rangfolge anders aus. Doch eins steht fest: Die älteste Universität in Europa ist die Università di Bologna in Italien. Als Geburtsstunde gilt hier das Jahr 1088 . Damit kann dieses Bildungs-Urgestein auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurück blicken.

Die 5 ältesten Universitäten der Welt - hier studierst du mit Tradition

  1. Università di Bologna: Sie gilt als älteste Universität der westlichen Welt. Heute lernen hier fast 85.000 Studierende an fünf verschiedenen Standorten.

  2. Universität von Paris: Die Hochschule in der Stadt der Liebe wurde zwischen 1160 und 1250 gegründet. Nach der Studentenrevolte wurde sie allerdings 1970 in dreizehn autonome Universitäten aufgeteilt. Darunter die nahmhafte “Sorbonne”.

  3. University of Oxford: Auch hier lässt sich der Gründungszeitpunkt nicht exakt bestimmen, wird aber zwischen 1096 und 1167 datiert. Die renommierte Einrichtung gilt als älteste britische Universität.

  4. University of Cambridge: Diese Traditions-Universität feierte 2009 ihren 800. Geburtstag und hat bereits 90 Nobelpreisträger hervorgebracht.

  5. Université de Montpellier: Zunächst wurde im französischen Montpellier nur Medizin unterrichtet. Seit 1289 gilt die Einrichtung offiziell als Universität.

Noch älter: Diese Bildungseinrichtung hält den Guinness-Weltrekord!

Ein weiterer Bewerber um den Posten der weltweit ältesten Hochschule, ist die Universität al-Qarawīyīn im marokkanischen Fès. Sie hält den Guinness Weltrekord als älteste, kontinuierlich betriebene Bildungseinrichtung. Gegründet im Jahr 859, hat sie damit nochmal rund 80 Jahre mehr auf dem Buckel, als ihre europäische Konkurrentin. Eine Universität im eigentlichen Sinne ist sie offiziell jedoch erst seit Mitte des letzten Jahrhunderts. Bis dahin war sie als Madrasa (arabisch für “Ort des Studiums”) ausschließlich Bildungsstätte für islamische Wissenschaft.

Deutschlands älteste Uni schickte Studierende in den Knast

Als älteste Universität auf deutschem Boden, gilt die Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Seit 1386 wird hier geforscht, gelehrt und gebüffelt. Das Studentenleben war damals allerdings weniger wild, als heute. Wer etwa die nächtliche Ruhe störte, landete für Tage oder sogar Wochen im universitätseigenen Studentengefängnis. Erst 1914 wurde der berüchtigte “Studentenkarzer” geschlossen. Platz zwei und drei der deutschen Hochschul-Oldies belegen die Universität zu Köln und die Universität Erfurt: hier werden immerhin schon seit rund 625 Jahren Vorlesungen gehalten und Prüfungen geschrieben.

Du willst die Uni-Urgesteine live und in Farbe sehen? Die Kohle für einen Kurztrip nach Bologna oder Paris verdienst du dir am besten mit einem spannenden Nebenjob. Jobmensa hat garantiert den passenden Studentenjob in deiner Stadt.