Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Werkstudent Anlagenentwicklung Legosortierung

bepro GmbH

Anzeigenbeschreibung

Zur Verstärkung unseres jungen Teams suchen wir ab sofort

einen Werkstudenten (m/w) in Teilzeit

Die Tätigkeitsschwerpunkte sind:
- Planung und Konstruktion von Förderanlagen, deren Gestellen und Sortiereinrichtungen
- Erarbeitung und Umsetzung von Sortierkonzepten
- Weiterentwicklung der Sortierstrategie
- Prüfung und Weiterentwickelung der bestehenden Anlagen
- Abstimmung zwischen Fachabteilungen und der Softwareentwicklung

Was wir erwarten:
- eingeschriebener Student mit Schwerpunkt im Bereich Maschinenbau
- Erfahrung mit gängiger Autodesk-Software
- Handwerkliche Erfahrung mit den verwendeten Werkstoffen
- Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben
- gute Deutsch- oder Englisch-Kenntnisse
- Spaß an Lego-Steinen


Von Vorteil:
- Erfahrung mit 3D-Druckern
- Erfahrungen im Projektmanagement

Was wir bieten:
- vielfältige Herausforderungen
- Übernahme von Verantwortung
- flache Hierachien
- interessante Projekte
- flexible Arbeitszeiten

Wir bearbeiten ausschließlich Bewerbungen per Email.

An Angeboten von Personaldienstleistern sind wir ausdrücklich NICHT interessiert!

Einsatzort

  • Oberhausen Königshardt (46145)

Über das Unternehmen

Das Haupttätigkeitsfeld der bepro GmbH liegt im Handel mit Druckerverbrauchsmaterialien. Wir beschaffen die Ware direkt beim Endkunden, schlagen diese mit hoher Effizienz um und verkaufen diese dann auch wieder an Endkunden. Mit unserer angeschlossenen Softwareabteilung sind wir flexibel um können maßgeschneiderte Lösungen für unser Geschäft entwickeln. Als neuer Geschäftsbereich kommt die Sortierung von gebrauchten Legosteinen hinzu. Hier entwickeln wir mit einer Mischung aus IT, Maschinenbau und Spaß an den Produkten ein neues, einzigartiges Geschäftsmodell.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.