Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Chinesische Muttersprachler (m/w/d) für Datenbearbeitung gesucht. Langfristige Tätigkeit

IfaD - Institut für angewandte Datenanalyse GmbH

Anzeigenbeschreibung

Wir suchen Codierer/ Datenerfasser mit Chinesisch-Kenntnissen

IfaD - das Institut für angewandte Datenanalyse unterstützt mit seinen Produkten und Dienstleistungen Marktforscher bei ihren Aufgaben.

In der Abteilung für internationale Codierung werden Antworten auf offene Fragen zu auswertbaren Ergebnissen verarbeitet. Unser Team aus Muttersprachlern verschiedener Länder arbeitet zusammen mit erfahrenen Codierprofis an internationalen Projekten.

Das erwartet Dich:

  • Du codierst in Deiner Sprache, dazu verwendest Du unser hauseigenes Programm.
  • Du wirst von einem erfahrenen Projektleiter betreut.
  • Du wirst projektabhängig eingesetzt.

Das erwarten wir:

  • Du verfügst über Chinesisch Sprachenkenntnis auf muttersprachlichem Niveau.
  • Für eine gute Team-Kommunikation solltest Du sehr gut Deutsch sprechen.
  • Du arbeitest gewissenhaft und eigenständig, hast dabei keine Scheu nachzufragen.

Das bieten wir:

  • Nach gründlicher Einweisung arbeitest Du in unseren freundlichen Büroräumen bei guter Arbeitsatmosphäre, oft hast Du aber auch die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten.
  • Du wirst projektabhängig bezahlt.
  • Wir bieten StudienanfängerInnen die Möglichkeit, langfristig eine interessante Tätigkeit neben dem Studium auszuüben.

Interesse? Wir freuen uns über Deine Kurzbewerbung bevorzugt per E-Mail an

 

IfaD - Institut für angewandte Datenanalyse GmbH

Inga Eichmann

Uhlandstr. 68

22087 Hamburg

Tel:  +49 (0)40 25 17 13-65

E-Mail: ieichmann@ifad.de

www.ifad.de

 

Einsatzort

  • Hamburg Uhlenhorst (22087)

Über das Unternehmen

IfaD – Institut für angewandte Datenanalyse GmbH – ist ein führender Dienstleister für Marktforscher mit dem Fokus auf Befragungs- und Analyse-Software.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.