Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917

Arbeitslosigkeit nach dem Studium

Arbeitslosigkeit - Was du jetzt tun kannst sagen wir dir hier!

Nach einer langen Zeit der Theorie naht endlich die Praxis! Du bist bereit und motiviert, willst anpacken und Teil eines großen Unternehmens werden, in dem du deine erlernten Fähigkeiten einbringen kannst und einen ordentlichen Lohn erhältst. Doch leider ist der Übergang zwischen dem Unialltag und der Arbeitswelt nicht immer so reibungslos. Oftmals liegt eine längere Zeit der Arbeitslosigkeit zwischen deinem Abschluss und deinem Traumjob.

Leider ein bekanntes Problem

Zuallererst soll an dieser Stelle erwähnt sein, dass du mit diesem Problem nicht alleine bist. Es gibt viele Absolventen, die mit den gleichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben und sich fragen, wofür die ganze Lernerei für super Noten eigentlich gut war. Verzweiflung und Selbstzweifel solltest du dennoch hinter dir lassen - es gibt Möglichkeiten, die Zeit der Arbeitslosigkeit zu überwinden und sogar sinnvoll zu nutzen. So wirst du schneller als gedacht den richtigen Einstieg in die Arbeitswelt finden.

Verschiedene Studien geben Grund zur Hoffnung, da sie belegen, dass langfristig die Berufschancen für Hochschulabsolventen sehr gut sind. Auch Personalern ist bekannt, dass der Berufseinstieg für junge Absolventen nicht immer ganz reibungslos über die Bühne geht. Für sie ist eine Arbeitslosigkeit, die den Rahmen von bis zu neun Monaten nicht übersteigt, kein Grund für eine Absage. Es zählt eher, wie die Zeit nach dem Studium genutzt wurde. Am wichtigsten ist dabei, die ungewollte freie Zeit nicht einfach verstreichen zu lassen sondern sie aktiv auszuschöpfen und das Beste daraus zu machen!

Die Zeit sinnvoll nutzen

Dabei haben Absolventen viele Möglichkeiten. Ob sie durch einen Work and Travel Aufenthalt ihre Sprachkenntnisse vertiefen wollen oder zu Hause bleiben, um an verschiedenen Fortbildungen teilzunehmen, ist ihnen überlassen. Es kann auch nie schaden, die Zeit zu nutzen um sich sozial zu engagieren oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter praktische Erfahrungen an der Universität zu sammeln. Nützlich sind natürlich auch fachlich passende Praktika, die auch als Sprungbrett bei potentiellen Arbeitgebern gesehen werden können. Egal für was du dich entscheidest - deine ungewollte freie Zeit könnte dir im Nachhinein hilfreich sein und dir  bei der Suche nach deinem ersten richtigen Job zu Gute kommen.

Finanzen

Natürlich musst du bei deinen Überlegungen die Finanzen im Blick behalten. Wenn du dir ein Polster angespart hast, kannst du deine freie Zeit natürlich angenehmer gestalten, als wenn die Kasse leer ist. Wenn es ganz schlecht aussieht, hast du im Übrigen Ansprüche auf Hartz 4. Falls du während deines Studiums bereits einer Tätigkeit nachgegangen bist, bei der du versicherungspflichtig warst und in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast, kannst du sogar das Arbeitslosengeld 1 beantragen. Wer Geld vom Staat bekommt muss einige Auflagen erfüllen. Falls das für dich keine Option ist solltest du doch eher einen Aushilfsjob antreten.

Egal für welchen Weg du dich entscheidest, ob du auf Reisen gehst um neue Kulturen kennen zu lernen, ob du jobbst, um dich über Wasser zu halten oder Weiterbildungen machst: Eine Sache musst du während deiner Arbeitslosigkeit tun! Suche immer weiter nach deinem angestrebten Beruf, bewerbe dich, nimm Vorstellungsgespräche wahr. Viel zu schnell versinkt man in der Routine, wenn genug Geld auf dem Konto ist und man dabei mehr Freizeit hat, als ein normaler Job bringen würde. Damit man diese durchbricht, ist es sinnvoll, an festgelegten Wochentagen Jobbörsen nach passenden Anzeigen zu durchkämmen. Die Jobsuche sollte in der Zeit deiner Arbeitslosigkeit mit zu deinem Job gehören. Dadurch und mit Disziplin und Ausdauer wirst auch du schon bald  zu deinem Traumjob kommen!

Fazit

  • Arbeitslosigkeit nach dem Hochschulabschluss ist nicht ungewöhnlich.
  • Die freie Zeit ist nicht unbedingt schlecht für deinen Lebenslauf.
  • Nutze die Zeit sinnvoll, z.B. durch fachbezogene Praktika.
  • Gib nicht auf! Bleib am Ball!

Unsere neuesten Jobs

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.