Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Externer Job

Empfang, Kasse, Parken, Kundenbetreuung

Projekt 1218 GmbH

Anzeigenbeschreibung

Für die neue Saison 2015 in Rostock-Warnemünde werden bei Parken und Meer noch Aushilfen gesucht. Die Arbeitszeiten liegen in der Regel zwischen 06.00 Uhr und 17.00 Uhr - sowohl an Werk- als auch an Sonn- und Feiertagen. Es können auch weniger Stunden im Schichtsystem gearbeitet werden.

Und das ist zu tun: Kreuzfahrtpassagiere werden auf unserem Parkgelände in Empfang genommen, dann wird der weitere Ablauf erklärt, der Einstellpreis kassiert und der Einsatz der Shuttle-Busse zum Kreuzfahrt-Terminal koordiniert. Am Ende der Kreuzfahrt werden die Gäste am Kreuzfahrt-Terminal wieder im Empfang genommen, die Shuttlebusse eingesetzt und die Fahrzeuge wieder an die Passagiere übergeben. Weiterhin gehört die ständige Kundenbetreuung zu den Hauptaufgaben.

Unser Anforderungsprofil: serviceorientiert und offen, höflich und teamfähig, auf Menschen zugehen können, ein gepflegtes Äußeres sowie eine nette Ausstrahlung an den Tag legen. Bei Parken und Meer ist es von Vorteil einen Führerschein der Klasse B zu besitzen. Ein Personenbeförderungsschein ist vorteilhaft.

Einsatzort

  • Rostock Schmarl (18069)

Über das Unternehmen

Die Projekt 1218 GmbH betreibt seit dem Jahr 2009 die Marke "Parken und Meer". Als Marktführer haben wir uns an den Standorten Hamburg, Kiel und Rostock auf das Parken für Kreuzfahrer konzentriert. Mit einem jungen und engagierten Team bieten wir unseren Kunden größtmöglichen Service und Nutzen. Die Grundlage für die Behauptung der Marktführerschaft und die Entwicklung unserer Marke sind unsere kompetenten Mitarbeiter. Weiterhin betreibt die Projekt 1218 GmbH die Marke "Agentur 1218". Mit den großen Auftraggebern Ostsee Zeitung und NDR organisieren wir Events, Moderationen und Promotion im ganzen Land Mecklenburg-Vorpommern.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.