Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Studitemps GmbH

Home Office - Werkstudent telefonische Kundenakquise B2B (m/w/d)

Kundenbetreuung & Support

10719 Berlin


Du bist kommunikativ und telefonieren ist genau dein Ding? Du möchtest im Homeoffice arbeiten? Dann haben wir genau das Richtige für dich!

Im Auftrag unseres Kundenunternehmens suchen wir Studenten (m/w/d) für die telefonische Akquise.

Stundenlohn

12,50 €

Wochenstunden

10 – 20 Std.

Sprachkenntnisse

Deutsch: Fließend

Deine Aufgaben

  • Du akquirierst Neukunden
  • Du stellst die Produkte des Unternehmens vor
  • Du vereinbarst Termine telefonisch

Dein Profil

  • Du bist ein Verkaufstalent und bringst Erfahrung in der Kundenakquise mit (MUST HAVE!)
  • Du bist kommunikativ, freundlich und serviceorientiert
  • Bestenfalls bringst du schon Erfahrungen im relevanten Bereich mit

Eckdaten

  • Arbeit im Homeoffice
  • Zeiteinteilung nach Absprache: 10 - 20 Stunden pro Woche | auch Vollzeit möglich
  • Start: ab sofort oder ab 01.02.2020

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Stundenlohn

12,50 €

Wochenstunden

10 – 20 Std.

Sprachkenntnisse

Deutsch: Fließend

Über Studitemps

2008 gegründet, ist Studitemps heute die führende digitale Plattform für flexibles Arbeiten für Student*innen, Absolvent*innen und Young Professionals. Jeden Monat registrieren sich über 13.000 Hochschüler*innen auf unserer Jobbörse Jobmensa und finden einen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Nebenjob. Mit unseren beiden Marken Jobmensa und Studitemps sind wir ein verlässlicher Partner für beide Seiten und vereinfachen so den studentischen Arbeitsmarkt. Einmal registriert, hast du die Möglichkeit während deines Studiums für verschiedene Kundenunternehmen zu arbeiten und dir so deinen Lebensunterhalt zu verdienen oder praktische Erfahrungen für deinen Berufseinstieg zu sammeln. Bisher fanden über 90.000 Student*innen über uns ihren Studentenjob ‒ sicherlich auch bald du.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.