Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Studentisches Praktikum (m/w/d) - Berlin

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Anzeigenbeschreibung

Studentisches Praktikum (m/w/d)

Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie (BIP)

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Kennziffer: 1/109/20

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., die Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, wurde 1993 gegründet und zählt etwa 150 Mitglieder aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen. Der Verein ist ein Interessensvertreter für Gesundheitsförderung, der Aktivitäten koordiniert und vernetzt, Sachkompetenz bündelt und viele gesellschaftliche und politische Kräfte integriert.

Das Projekt „Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie“ in Berlin (BIP) ist eine berlinweite, unabhängige und niedrigschwellige Anlaufstelle für Nutzer*innen, Betroffene, Angehörige und Mitarbeitende bei Beschwerden im Bereich der psychiatrischen Versorgung in Berlin. Zentrales Anliegen ist es, die Nutzer*innen zu stärken und in der Wahrnehmung ihrer Rechte zu unterstützen. Weitere Informationen über die BIP finden Sie unter www.psychiatrie-beschwerde.de.

Zur Mitarbeit in der BIP vergeben wir eine Stelle als Pflichtpraktikum, welches im Rahmen des Studiums absolviert wird. Das Praktikum kann ab 07. Mai 2020 begonnen werden und ist auf eine Dauer von mindestens drei Monaten und für einen Umfang von 20 bis 40 Wochenstunden (Teil- bis Vollzeit) angelegt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Kontakte mit Beschwerdeführenden (keine eigenständige Beratung)

  • Unterstützung bei der Sicherstellung der Erreichbarkeit während der Öffnungszeiten

  • Recherchetätigkeiten zu Beschwerdewegen und Mitarbeit an der strukturierten Darstellung von Beschwerdewegen

  • Mitarbeit an Publikationen, Handbüchern und Flyern des Projektes

  • Unterstützung bei der organisatorischen und inhaltlichen Vorbereitung von Treffen und Veranstaltungen

  • Kontinuierliche Pflege von Adressverteilern und Übersichten für Beschwerdeführende

  • Verwaltung von Fachliteratur

 

Ihr Profil:

  • Hochschulstudium im Bereich Psychologie, Gesundheitswissenschaften/Public Health/Pflegewissenschaften oder Sozialwissenschaften/Soziale Arbeit

  • Interesse an der psychiatrischen Versorgungslandschaft in Berlin

  • Interesse an (psychiatriebezogenen) Patientenrechten und am Beschwerdemanagement

  • Kommunikative und organisatorische Kompetenzen

  • Diskretion und Empathie

  • Freude an der Arbeit im Team

  • Interkulturelle- und Gender-Kompetenz

  • Fähigkeit zu selbstständigem, strukturiertem und exaktem Arbeiten

  • Gute Kenntnisse der MS Office-Programme, Arbeit mit Datenbanken von Vorteil

 

Unser Angebot:

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld

  • Einblick in vielfältige Fragestellungen und Beschwerdethemen rund um die psychiatrische Versorgung in Berlin

  • Mitarbeit in einem engagierten Team

  • Möglichkeit zum selbstständigen Arbeiten

  • Vergütung von 300€ / Monat (bei einem Vollzeitpraktikum)

  • Praktikumsbeginn ab 07. Mai 2020 möglich

 

 

Wenn Sie sich von diesen Aufgaben angesprochen fühlen und Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 1/109/20 (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Immatrikulationsbescheinigung, Nachweis der Hochschule über Art und Dauer des Praktikums) ausschließlich elektronisch an floegel@gesundheitbb.de. Bitte geben Sie darüber hinaus Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin an.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.
Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie (BIP)
Dr. Torsten Flögel

Projektmitarbeiter
floegel@gesundheitbb.de

Grunewaldstraße 82; 10823 Berlin
Tel.: 030 – 789 500 36 0

www.gesundheitbb.de

 

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

Einsatzort

  • Berlin Schöneberg (10823)

Über das Unternehmen

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., die Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, wurde 1993 gegründet und zählt etwa 150 Mitglieder aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen. Der Verein ist ein Interessensvertreter für Gesundheitsförderung, der Aktivitäten koordiniert und vernetzt, Sachkompetenz bündelt und viele gesellschaftliche und politische Kräfte integriert.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.