Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Studentische Hilfskraft (m/w/d) für hardwareorientierte Software-Entwicklung

Compleo Charging Solutions GmbH

Anzeigenbeschreibung

Ihre Aufgabe:

Sie entwickeln und testen Software für Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie Plug-In-Hybride und wirken an der Erstellung von Spezifikationen mit. Zudem gestalten Sie gemeinsam im interdisziplinären Team die Entwicklung neuer Produkte für die Ladeinfrastruktur mit. Es handelt sich hierbei sowohl um Standard- als auch um kundenspezifische Lösungen in einem sehr innovativen und dynamisch wachsenden Umfeld.

 

Ihr Profil:

Sie studieren Elektrotechnik, Informatik oder einen vergleichbaren Studiengang und sind geübt im Umgang mit C++ und Linux. Sie können sich gut vorstellen mit uns komplexe Anforderungen in modulare Architektur und robuste Software umzusetzen.

 

Was wir bieten:

Wir bieten Ihnen die Chance, Ihr im Studium erlerntes Wissen an Herausforderungen der Industrie anzuwenden und sich als angehender (Software-) Entwickler praxisnah weiter zu entwickeln. Wenn es Ihnen Freude macht in einem motivierten Team durch Ihren aktiven Einsatz etwas zu bewegen und die Entwicklung innovativer Produkte mitzugestalten, würden wir uns über Ihre Bewerbung sehr freuen.

Einsatzort

  • Dortmund Brackel (44309)

Über das Unternehmen

Mit hochwertigen Ladestationen und umfassendem Know-how befähigt Compleo seine Kunden zur Elektromobilität. Große Unternehmen, Betreiber und Energieversorger setzen europaweit auf die AC- und DC-Ladesäulen sowie Wallboxen von Compleo. Seit 2009 in der Branche aktiv, arbeiten mittlerweile über 170 Mitarbeiter für das Compleo-Team in Dortmund. In einem stark wachsenden Elektromobilitätsmarkt befinden wir uns seit mehreren Jahren auf kontinuierlichem Wachstumskurs und suchen zur Verstärkung unseres Teams, eine/n

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.