Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Neues Jahr - Neuer Job: Verteiler/in in Kiel

Good Hood GmbH

Anzeigenbeschreibung

Zur Unterstützung unseres Wachstums in den nebenan.de Nachbarschaften suchen wir zuverlässige Mitarbeiter/innen.

nebenan.de ist Deutschlands größtes, soziales Netzwerk für Nachbarn. Als Sozialunternehmen ist es unser Ziel, Nachbarn wieder miteinander in Austausch zu bringen und so zu einer lebendigen, helfenden und sicheren Nachbarschaft beizutragen. Wir sind überzeugt davon, dass funktionierende Nachbarschaften eine Antwort auf viele unserer aktuellen, gesellschaftlichen Herausforderungen liefern.

Wir suchen deutschlandweit Mitarbeiter/innen, die unsere Nachbarn unterstützen andere Nachbarn einzuladen und dafür Einladungen in den verschiedenen Nachbarschaften verteilen.

Mit dem Verteilen der Einladungen trägst du einem maßgeblichen Teil dazu bei, dass fremde Menschen // Nachbarn die Möglichkeit haben sich kennenzulernen.

Wenn du dich engagieren willst, dann freuen wir uns über deine Bewerbung: nachbarschaftshelden@nebenan.de.

 

Deine Aufgabe:

  • Du unterstützt Nachbarn mit der Verteilung von Einladungen in Briefkästen ausgewählter Stadtteile

 

Dein Profil:

  • Du bist Student, Schüler, Arbeitnehmer, Rentner oder besitzt einen Gewerbeschein

  • Du hast 1-4 Tage die Woche Zeit

  • Du bist innerhalb deiner Stadt mobil

  • Du suchst eine längerfristige Beschäftigung

  • Du bist zuverlässig und arbeitest gewissenhaft

  • Du bist kommunikativ und  hast keine Scheu auf Nachbarn zuzugehen oder dich in ein Wohnhaus zu klingeln

Einsatzort

  • Kiel Altstadt (24103)

Über das Unternehmen

nebenan.de ist eine kostenlose, lokale Online-Plattform zum Austausch mit deinen Nachbarn. Wir möchten Menschen wieder zusammenbringen, die nahe beieinander wohnen, sich aber nicht mehr kennen und damit einen echten Mehrwert für die Gemeinschaft schaffen.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.