Jobangebot

Servicekraft (m/w) für den VIP Bereich im Volksparkstadion

Studitemps GmbH

Stellenbeschreibung

Für unseren Kunden, einen großen Caterer für große Events, suchen wir engagierte Servicekräfte (m/w), die uns im Hamburger Stadion unterstützen möchten.

Deine Aufgaben:
  • Getränke ausschenken (Softdrinks und Bier)
  • Unterstützung der Thekenteams in den VIP Räumlichkeiten bei der Ausgabe von verschiedener Getränke und Speisen
  • Sauberkeit des Arbeitsplatzes im Blick haben                              
Das bringst du mit:
  • Du hast sehr gute Deutschkenntnisse
  • Du hast ein gepflegtes Äußeres
  • Idealerweise besitzt du eine Bescheinigung nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz (ehemals Gesundheitszeugnis für den Lebensmittelbereich)
  • Idealerweise hast du bereits Erfahrung als Servicekraft
Eckdaten:
  • Arbeitszeiten: Immer während der Bundesligaspiele
  • Erster Arbeitstag: 30.01.2019 - langfristige Zusammenarbeit erwünscht
  • 2 Stündige Schulung am ersten Arbeitstag
  • Arbeiten in einem spannenden Umfeld
  • Gute Erreichbarkeit durch zentrale Lage

Einsatzort

  • 22525 Hamburg

Über Studitemps

2008 gegründet, ist Studitemps heute Deutschlands größter Personaldienstleister für Studenten. Jeden Monat registrieren sich über 13.000 Hochschüler auf unserer Jobbörse Jobmensa und finden einen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Nebenjob. Mit unseren beiden Marken Jobmensa und Studitemps sind wir ein verlässlicher Partner für beide Seiten und vereinfachen so den studentischen Arbeitsmarkt. Einmal registriert, hast du die Möglichkeit während deines Studiums für verschiedene Kundenunternehmen zu arbeiten und dir so deinen Lebensunterhalt zu verdienen oder praktische Erfahrungen für deinen Berufseinstieg zu sammeln. Sobald du dich beworben hast, erhältst du innerhalb weniger Tage ein Feedback von uns. Bisher fanden über 90.000 Studenten über uns ihren Studentenjob ‒ sicherlich auch bald du.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.