Download_on_the_App_Store_Badge_DE_RGB_blk_092917
Externer Job
Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen. Bewerbung per E-Mail an das Unternehmen.

Schultaschenberater / in gesucht

FOND OF BAGS

Anzeigenbeschreibung

Wir von FOND OF BAGS, ehemals die ergobag GmbH, suchen junge, motivierte Leute, die uns auf unseren sogenannten Ranzenparties unterstützen. Diese werden vom jeweiligen Fachhändler in den entsprechenden Regionen veranstaltet. 

Die Events finden in der Regel Samstags , gelegentlich auch Sonntags statt- in einem Zeitraum von Januar bis März / April.

Die Aufgaben liegen hauptsächlich in Beratung und Verkauf unserer Produkte. Natürlich werdet ihr vorab geschult, sodass ihr perfekt vorbereitet seid.

Die Schulung sollte im besten Fall schon im August stattfinden. 

Ihr solltet Spaß am Umgang mit Kindern haben, freundlich und zuverlässig sein. :) Zudem wäre es super, wenn ihr mobil seid, da die Händler nicht immer zentral liegen.

Vergütet wird neben der Arbeitszeit auch die Fahrtzeit ( in Std. ) zzgl. den anfallenden Fahrtkosten. ( 0,30 € / km ) 

Vorab dürft ihr Euch gerne auf www.ergobag.de über unser Team und unsere Produktfamilie und Marken informieren.

Auf den Ranzenparties geht es hauptsächlich um die Kids Marken, d.h. um den ergobag für die Grundschule und seinen Nachfolger den Satch für die weiterführende Schule. 

Ich freue mich auf eure Bewerbung ! Der zuständige Außendienst wird sich dann mit Euch treffen, um Euch die Produkte vorzustellen! 

Kathy Michajlezko

Auf den Rücken...fertig...los!

Einsatzort

  • Freudenstadt (72250)
  • Heilbronn Biberach (74078)
  • Karlsruhe Innenstadt-West (76131)
  • Stuttgart Mitte (70178)

Über das Unternehmen

Die FOB GmbH, ehemals die ergobag GmbH, ist ein Unternehmen aus Köln, welches 2010 ins Leben gerufen wurde. Wir stellen Schulrucksäcke her, die das Ergonomiekonzept von Wanderrucksäcken mit all dem verbindet, was eine Schultasche leisten muss.

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.